Wenn man seine Königin nicht nur zeichnen will, sondern auch einen Flügel kürzen möchte, bekommt man im Imkerfachhandel leider kaum geeignete Gerätschaften. Das einzige, das funktionieren könnte sieht so aus:

Mit der Hand möchte ich eine kleine empfindliche Königin auf keinen Fall festhalten müssen. Bei meinem letzten Besuch in Schleswigholstein war ich in einem kleinen sehr netten Imkereigeschäft und habe einen super Tip bekommen. Einfach ein kleines Stück Absperrgitter etwas rund biegen und die Königin damit auf einem dicken Schwamm festhalten. Dabei schaut dann auch mal der Flügel raus... In dem Schwamm sollte auch gleich ein Loch für das  Kleberfläschchen sein. Leider hatten sie keine Absperrgitterstückchen da, aber im Sommer verkaufen sie auch wieder welche. 

Uwes Bienenkorb


 

 
 Dorfstr. 24
 24860 Klappholz
 

Telefon.: 04603/964124
E-Mail: info@uwesbienenkorb.de
Webseite: http://www.uwesbienenkorb.de
   

Ich konnte also nur das einfache Röhrchen (siehe oben) und die Idee mit nach Hause nehmen, wie es noch besser geht. Also mal wieder selbst bauen. Da ich sowiso Absperrgitter brauchte habe ich mal eine Nummer größer bestellt und einen Streifen abgesägt, so das ich das restliche Gitter auch noch verwenden kann. In meiner Schaumgummi - Sammelkiste habe ich dann ein perfektes Stück gefunden, das sogar ein Loch mit dem Passenden ausgeschnittenem Stück Schaumgummi hatte.

So sieht das ganze jetzt aus:

 

Mit einem scharfen Messer kann man sicher auch ein schönes eckiges Loch in ein Stück Schaumgummi schneiden. Ansonsten reicht aber wie gesagt auch schon das an den Enden leicht rund gebogene Gitterstückchen (also die Halterung, nicht die Stäbe!) und ein Schwamm mit dem Kleber, um Mensch und Biene die Sache zu erleichtern... Ach so, das Loch für den Kleber einfach mit einem heißen Nagel einbrennen... dann fehlt nur noch ein abgestumpfter Zahnstocher zum Leim auftragen (in den Schaumgummi pieksen)... fertig.

Viel Spaß beim nachbauen!

(schon fertige Gitterstückchen bekommt man sicher bald wieder in Klappholz. Vielleicht wird es auch zugeschickt bei einer online - Bestellung...)

7.3.2015

Heute war der erste warme Frühlingstag 2015 und ich konnte bei zwei von fünf Völkern nachholen, was ich 2014 versäumt habe:

den grünen Punkt ! Irgendwie passend, denn diese Königinnen sollen in diesem Jahr (2015) so bald wie möglich gegen bessere ausgetauscht werden. Ich habe langsam genug von ihrer ausgeprägten Schwarmlust, die durch nicht-Auslese in den letzten Jahren ganz natürlich entstanden ist.

Ganz einfach war die Sache trotzdem nicht. Das Gitter ist ein bischen zu rund gebogen, und die Königin wollte sich im Rückwärtsgang verkriechen...

Auch den Flügel zeigt sie nicht so willig, wie die Plastik- Biene oben im Bild..., aber letzten Endes hat es mit einer Nagelschere doch ganz gut funktioniert. 

Da die Völker jetzt noch recht übersichtlich sind war die Suche nach der ungezeichneten Königin einfacher als erwartet. Beim 1. Volk ca. 10min und beim 2. hatte ich sie schon nach ca.5 min gefunden. Dazu muß man sagen, das ich auch nicht so recht den Blick dafür hatte, letztes Jahr habe ich selbst in Ablegern nie die Königin entdeckt. Vielleicht haben die vielen Imker- Youtube-Videos über die lange Winterzeit geholfen... Die anderen zwei Völker haben noch keine Brut, also warte ich dort erst mal ab wie sie sich weiter entwickeln. Das 5. Volk zählt nicht, denn es wohnt in einer Warre- Beute, da kann man erst mal nix machen, aber es ist sehr kräftig und hat heute schon sehr viel Pollen von Krokussen, Haselnuß und Schneeglöckchen eingetragen. Alles in allem ein perfekter Start in den Frühling !

Nachtrag: Der Flügelschnitt könnte Schuld daran sein, daß von diesen zwei Königinnen nur eine das ganze Jahr 2015 treue Dienste leistete. Die zweite wurde leider offenbar sofort still umgeweiselt, und das Volk kam dem entsprechend mit starker Verzögerung und nur sehr langsam in seiner Entwicklung voran. Daher habe ich bei den weiteren Königinnen 2015 vorsichtshalber größtenteils erst mal auf den Flügelschnitt verzichtet.

 

2016

Das Zeichengerät benutze ich immer noch sehr gerne und die Königinnen, die da rein kommen sehen auch nicht mehr so mickrig aus...

Hier mal ein Filmchen:

Bleibt nur noch die Frage, kann man das noch verbessern ?

Ja!

Ich würde lieber ein Loch in den Schaumgummi schneiden, das rechteckig ist, und zwar so, daß der Abfangklip da genau rein passt. Dann kann die Königin nicht seitlich abhauen.

Viel Spaß beim Nachbau!

Nach oben